Umwelt – Ernährung – Landwirtschaft

Grüne Gentechnik: Zwischen Forschungsfreiheit und Anwendungsrisiko

Autor: 
Ino Augsberg, Barbara Brandl, Inge Broer, Jobst Conrad, Christian Dürnberger, Sabine Gerber-Hirt, Daniel Gregorowius, Herwig Grimm, Jürgen Hampel, Martin Knapp, Moritz Menacher, Rolf Meyer, Sebastian Kristoffer Mielke, Thorsten Moos, Annette Noschka-Roos, Steffi Ober, Thomas Ott, Christian Prasch, Stefan Rauschen, Stephan Schleissing, Thomas Schwabenbauer, Axel Siegemund, Juliana Veit, Torsten Wilholt.

Der gesellschaftliche Stellenwert wissenschaftlicher Expertise stand im Zentrum einer Klausurtagung, zu der das Institut TTN an der Ludwigs-Maximilians-Universität einlud.

Verlag: 
Nomos
Erscheinungsjahr: 
2012
ISBN Nr.: 
978-3-8329-6970-7

Rückblick auf die Tagung „Natur – Norm und Narration in der Landwirtschaft“

Im Rahmen des Kooperationsprojektes „Landwirtschaft zwischen Idyll und Dystopie – Grüne Gentechnik als Projektionsfläche von Naturbildern“ des Center for Advanced Studies (CAS) der LMU und des Instituts TTN traf sich am 25. November 2011 in der KHG München ein Kreis von Wissenschaftlern zu einem Workshop.

Ernergiekonzern Vattenfall stoppt Pläne für Pilotprojekt zu CCS

Im September wurde der Gesetzesentwurf zum CCS-Gesetz (Carbon Capture Storage) im Bundesrat gestoppt. Wegen der aufgrunddessen umstrittenen Gesetzeslage bezüglich der CO2-Speicherung unter der Erde stellt der schwedische Energiekonzern Vattenfall seine Pläne für ein Pilotprojekt zur Speicherung von CO2 in ehemaligen Gaslagern in Jänschwalde ein. In Deutschland fehlen noch Zugänge, die "eine der entscheidensten Technologien zum Klimaschutz" (Hartmuth Zeiß) ermöglichen.

Ausstellung in Berlin: Die Deutschen und der Wald

"Unter Bäumen" heißt die interdisziplinäre Ausstellung des Deutsch Historischen Museums zu Berlin, die noch bis zum 4. März 2012 läuft. Es wird ein historischer Blick auf das Sujet des deutschen Waldes geworfen und die gewachsene Bedeutung für den Germanen bis zum deutschen Großstadtmenschen aufgezeigt.

Forderung nach strengerer Regulierung der Fischerei nach Veröffentlichung von neuer Studie zu Makrelen und Thunfischen

Eine Forschergruppe um Maria José Juan-Jordá von der spanischen Universität La Coruña hat die Veränderungen der Populationen von Makrelen und Thunfischen zwischen 1954 und 2006 untersucht. Gerade bei Makrelen, einem Fisch über den man glaubte, man könne ihn nicht überfischen, überraschten die Ergebnisse: nur eine Population hat sich in dem untersuchten Zeitraum vergrößert.

Grüne Gentechnik in kontroverser Debatte: eine Problemanalyse von Ernst-Ludwig Winnacker

Die Debatte um Grüne Gentechnik wird zunehmend agressiver. Fehlerhafte Informationen und Schuldzuweisungen, die thematisierte Bedrohung der Biodiversität, Agrarentwicklung und Gesetzgebung haben daran Anteil. Grüne Gentechnik als Chance zur Welternährung gerät auf die Verliererseite. Eine Problemdarstellung von Ernst-Ludwig Winnacker.

Studie in England: Fruchtreife der Bäume beginnt durchschnittlich 18 Tage früher als noch vor einem Jahrzehnt

Die BBC berichtet von einer Studie zur Fruchtreife englischer Bäume, welche durchschnittlich 18 Tage früher beginnt als noch vor einem Jahrzehnt. Als Auslöser werden klimatische Veränderungen genannt.

TTN auf der Dekanatssynode in Wassertrüdingen: Workshop zu Energie aus Biomasse in ethischer Diskussion

Im Rahmen der Synode des Dekanats Wassertrüdingen sprach Christian Dürnberger vor ca. 100 Interessierten zur Kontroverse um Bioenergie aus ethischer Perspektive. In einem anschließenden Workshop hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, das Thema entlang des - vom Institut TTN in Kooperation mit dem TFZ Straubing entwickelten - ethischen Diskussionsmodells für Bioenergie selbstständig zu diskutieren.

Ablassbrief für "Fortuna"? Joachim Müller-Jung zur Einführung der GVO-Kartoffel am Reformationstag

In einer pointierten Glosse unter dem Titel "Reformkartoffel" kommentiert Joachim Müller-Jung von der FAZ die Ankündigung der BASF am Reformationstag, den Zulassungsantrag der gentechnisch veränderten Speisekartoffelsorte "Fortuna" bei der EFSA einzureichen. Fritten aus gentechnisch veränderten Erdäpfeln: BASF erschüttert das Land mit seiner Kartoffeloffensive. Und das am Reformationstag. Was könnte das bedeuten?

 
Inhalt abgleichen