Digitalisierung

Buchtipp: Die Digitalisierung der Wildnis

Weltweit werden unzählige Wildtiere mit digitalen Sendern ausgestattet, die jede ihrer Bewegungen nachvollziehbar machen. Ist diese Praxis nur ein weiteres Produkt des menschlichen Kontrollbedürfnisses oder ergeben sich daraus neue Möglichkeiten für eine gelungene Mensch-Tier-Beziehung zu beiderseitigem Nutzen? In seinem Buch "Das Internet der Tiere", erschienen bei Matthes& Seitz, beschäftigt sich Alexander Pschera sowohl mit den Chancen als auch mit den Risikn der digitalen Erfassung von Tieren für Mensch und Tier.

 
Inhalt abgleichen