Technikethik

Neue digitale Publikationsreihe: "TTN edition" mit Preisträger und ausgewählten Texten des Essay-Preises 2013

Mit TTN edition startet das Institut eine eigene digitale Publikationsreihe. Veröffentlicht werden Texte und Beiträge, die anregungsreiche und überzeugende Gedanken und Argumente zum weiten Themenfeld der angewandten Ethik sowie zu den TTN Schwerpunkten ausarbeiten.

TTN beteiligt sich am Projekt "K.i.d.Z. – Kompetent in die Zukunft. Lebensqualität im 21. Jahrhundert"

Innerhalb des Projekts "K.i.d.Z." setzen sich Schülerinnen und Schüler des Karl-von-Closen-Gymnasium Eggenfelden mit naturwissenschaftlichen wie ethischen Fragen des Klimawandels auseinander. Das Projekt wurde vom Karl-von-Closen-Gymnasium in Zusammenarbeit mit dem geographischen Institut der Universität Innsbruck erarbeitet. Das Gymnasium erhielt hierfür die Auszeichnung "Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21-Schule".

Ferngesteuerte Schaben: Cyborg zum Selberbasteln

Ein wichtige Bildungszwecke erfüllendes und pädagogisch taugliches neurowissenschaftliches Experiment für Schüler oder doch eher ein Set zur Verstümmelung lebender Schaben und ihrem Missbrauch als Spielzeug? Der Zeit-Artikel "Roboroach. Smartphone steuert Schabe" berichtet über einen 99 Dollar kostenden Elektronikbausatz, der seit November im Internet für jedermann käuflich zu erwerben ist und dazu dient, eine lebende Schabe so umzubauen, dass sie sich fernsteuern lässt.

Tennet und TransnetBW wollen Stromleitungen durch Deutschland legen trotz Protesten aus Bayern

Die Netzbetreiber Tennet und TransnetBW haben am 05.02. ihre Pläne für Deutschlands größtes Stromnetzprojekt vorgestellt. Die über 800 km lange Trasse soll zu Teilen auch in Bayern verlaufen, wo sich viele Bürgerinitiativen wehren.

Neue Schriftenreihe am Institut: "TTN-Studien" bei Nomos

Das Institut TTN gibt eine neue Schriftenreihe heraus: Die "TTN-Studien" erscheinen ab November 2013 bei Nomos. Die Reihe versteht sich als ein Forum für die interdisziplinäre Behandlung aktueller Forschungsthemen auf den Feldern von Technik, Theologie und Naturwissenschaften. Ihre Relevanz für soziale, rechtliche und ökonomische Fragen der Gesellschaft wird in ethischer Perspektive diskutiert und für ein breiteres Lesepublikum verständlich präsentiert.

Grüne Biotechnologie im Fokus der Ethik

Datum: 
11. Dezember 2013 - 14:00 - 18:00
Ort: 
TUM Freising-Weihenstephan

Öffentlicher Vortrag von Stephan Schleissing und Christian Dürnberger im Rahmen der Vorlesungsreihe "Herausforderungen an die Agrarwissenschaften" an der TU München.

Neues Institut für digitale Ethik

Ein neues Institut an der Hochschule der Medien Stuttgart versucht eine Fortschreibung der Medienethik im digitalen Umfeld. Als zentrale Aufgabenfelder einer digitalen Ethik nennt es:

Genmanipulierte Pflanzen: Warum die Farmer in den USA damit kein Problem haben

In den Vereinigten Staaten hat der Anteil genveränderter Organismen (GVO) am Mais, Soja- und Baumwollanbau in diesem Jahr erstmals 90 Prozent erreicht. In einem längeren Hinterartikel schildert der FAZ-Redakteur Jan Grossarth, warum die US-Farmer kein Problem damit haben, genmanipulierte Pflanzen von Monsanto, aber auch von anderen großen Saatgutunternehmen auf ihren Äckern anzubauen.

Induktionssysteme in Elektrobussen - Südkoreas Lösungsversuch eines großen Problems der Elektromobilität

Eine 24 Kilometer lange Strecke befahren die Elektro-Nahverkehrsbusse in der südkoreanischen Stadt Gumi und erproben dort seit einigen Tagen, wie einsatzreif die Technik eines Induktionssystems tatsächlich ist. Der nötige Ladevorgang der Akkus in den bisherigen Elektroautos über eine Ladestation soll dabei durch das passieren bestimmter Streckenabschnitte mit sogenannten Induktionsstreifen umgangen werden.

Podiumsdiskussion über AAL mir Arne Manzeschke: „Oma allein zu Hause – macht Technik ihr Leben sicherer?“

Datum: 
12. Juli 2013 - 18:00
Ort: 
Ausstellungsschiff MS Wissenschaft an der Anlegestelle der Neckar-Personen-Schifffahrt vor der Wilhelma in Stuttgart

Welche Rolle kann und soll Technik bei der zukünftigen Betreuung und Versorgung älterer und kranker Menschen übernehmen? Zu dem Gesprächsabend laden die Stuttgarter Zeitung und das Stuttgarter Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung ein. Als Experte wird u.a. Arne Manzeschke (Institut TTN) Rede und Antwort stehen. Die Moderation übernimmt StZ-Politikredakteur Michael Trauthig.

 
Inhalt abgleichen