Grüne Gentechnik

BR-Podcast "Grüne Gentechnik"

Sie wird kontrovers diskutiert: Die so genannte "Grüne Gentechnik". Doch wie genau funktioniert eigentlich dieser Eingriff in die Pflanzen? Wie gelingt es Forschern, fremde Gene in Zellen einzuschleusen? Dieser Podcast des Bayerischen Rundfunks gibt eine Einführung und besucht Forscher vor Ort in ihren Laboren.

>> TTN-Projekte zum Thema "Grüne Gentechnik"

Kälteresistenter Reis entwickelt

Reis ist Hauptnahrungsmittel für hunderte Millionen Menschen in Asien. Die Ertragssteigerungen halten seit Jahren nicht mehr mit dem Bevölkerungswachstum mit. Forscher auf den Philippinen haben nun eine kälteresistent Reissorte gezüchtet. Drastische Ernteeinbußen durch Kälteeinbrücke könnten so vermieden werden.

Gordon Conway: Biologische Landwirtschaft soll Grüne Gentechnik einsetzen

Gordon Conway, Professor für "International Development" am Imperial College in London argumentiert in der "Times", warum die ökologische Landwirtschaft ihre skeptische Haltung gegenüber gentechnisch veränderten Pflanzen ändern sollte.

Gespräch mit Ernährungsexperten Joachim von Braun über Klimawandel, Landwirtschaft, Welthunger und Grüne Gentechnik

Ein Gespräch mit dem Ernährungsexperten Joachim von Braun über Landwirtschaft, Kühe als Klimafaktor, stiller Hunger als Bedrohung und Gentechnik.

Gentechnik: Essbare Baumwolle

Focus online berichtet, dass es Forschern gelungen ist, die Samen der Baumwollpflanze essbar zu machen.

Schweiz verlängert Moratorium für die Grüne Gentechnik

Der Schweizer Ständerat verlängert das Moratorium für gentechnisch veränderte Tiere und Pflanzen in der Landwirtschaft um drei Jahre. Er will der Forschung Zeit geben, offene Fragen im Zusammenhang mit der Freisetzung gentechnisch veränderter Organismen zu beantworten.

Interview mit Markus Söder

Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung skizziert Söder die gegenwärtigen und zukünftigen Entwicklungen der Umweltpolitik Bayerns.

Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen: Mehr oder weniger Pestizide?

Transgen berichtet über zwei aktuelle Studien über die Umweltauswirkungen gentechnisch veränderter Pflanzen, die zu unterschiedlichen Ergebnissen. Einer der Studien zufolge wurden seit Beginn des Anbaus gentechnisch veränderter Pflanzen 1996 deutlich mehr Insektizide und Herbizide auf die Felder ausgebracht. Die andere Studie bilanziert eine substanzielle Umweltentlastung durch gv-Pflanzen.

"Zweiter Gentechnologiebericht" der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften hat heute den zweiten Bericht zur Gentechnologie veröffentlicht.

Aktuelle Beiträge zum Thema "Grüne Gentechnik"

Im Zuge der Vorbereitung der vom Institut TTN veranstalteten Kooperationstagung "Grüne Gentechnik - Prognose, Fortschritt oder Hybris?" am 12. November 2009 stellt das TTN unter dem Top-Thema "Grüne Gentechnik" aktuelle Beiträge zum Thema zur Verfügung.

 
Inhalt abgleichen