Reprogrammierung

Arte-Doku über Entwicklung, Potenzial und Risiken der Stammzellforschung

Die Arte-Doku mit dem etwas reißerischen Titel "Stammzellforschung - Horror oder Hoffnung?" gibt einen guten Überblick über die rasante Entwicklung dieser Disziplin, den derzeitigen Forschungsstand und bereits existierende Therapiemöglichkeiten. Biologen, Ärzte und Ethiker reflektieren über Möglichkeiten und Grenzen der Stammzellforschung sowie mit ihr verbundene ethische Schwierigkeiten.

Die Dokumentation wurde am 5.12. und 8.12.2013 ausgestrahlt und ist wie immer 7 Tage online verfügbar.

Zellersatz durch Transdifferenzierung

Transdifferenzierung gilt als revolutionärer und zukunftsträchtiger Weg der Umprogrammierung von Zellen, bei dem aus Haut- oder anderen Zellen Zellen (fast) jeden Typs hergestellt werden können, ohne Verwendung embryonaler Stammzellen oder Eizellen. Die neuen wissenschaftlichen Möglichkeiten stellen das Bild der Zellentwicklung als hierarchischen Ausdifferenzierens von der Eizelle zu Zellen anderen Typs infrage, stattdessen schlägt der Bonner Neuropathologe Oliver Brüstle das Modell einer epigenetischen Drehscheibe vor.

 
Inhalt abgleichen