Energie

Michael Braungart: Unser Umweltschutzgedanke basiert auf falschen Grundannahmen

Michael Braungart, Verfahrenstechniker und Chemiker mit Professur an der Universität Lüneburg und der Erasmus-Universität Rotterdam, ließ auf dem 53. Weltkongress der International Federation for Housing and Planning (IFHP) in Berlin mit kontroversen Thesen aufhorchen: Unser Verständnis von Umweltschutz ist aus einem post-religiösen Angst- und Schuldkomplex gespeist und beinhaltet daher von vornherein falsche Grundannahmen, die einem effektiven Umweltschutz im Wege stehen.

Kernenergie als Thema einer epd-Dokumentation

Kernenergie war das Thema einer Akademietagung, zu der jetzt eine epd-Dokumentation erschienen ist. Näheres unter dem angegebenen Link.

Energieversorgung der Zukunft durch Verzicht auf fossile Brennstoffe

Auf einem Kongress in Berlin wird das Thema Energieversorgung der Zukunft von Städteplanern thematisiert. Laut Energieexperte John Miles ist die Energiegewinnung der Zukunft ist nur in in zentralen Großanlagen unter Verzicht auf fossile Energieträger  möglich.

Befahrbare Energie-Solarzellen statt Asphalt

in

Eine Firma im US-Staat Idaho möchte Asphalt auf Strassen durch befahrbare Solarzellen ersetzen. Laut Modellrechnungen könne dies dreimal so viel Strom erzeugen, wie die USA verbrauchen.

Desertec-Projekt: Strom aus der Wüste?

in

In der "Zeit" widmet Thilo Körkel dem viel diskutierten Desertec-Projekt einen Kommentar: Das Vorhaben, Strom aus der Wüste mit Hilfe von riesigen Solarthermieanlagen zu gewinnen, ist ambitioniert. Doch welche Konsequenzen gibt es zu bedenken?

Biokraftstoff aus Wassermelonen

Eine US-amerikanische Forschergruppe hat eine Methode entwickelt, wie man aus Wassermelonen Kraftstoff gewinnt. In den Vereinigten Staaten werden jährlich ca. 20% der Melonenernte aufgrund Makeln an der Oberfläche oder in der Form aussortiert. Diesen Abfall, so Wayne Fish und seine Kollegen, könne man für die Energieerzeugung nutzen.

Regenwald soll Ölpalmen weichen

Palmöl dient zur Energiegewinnung aus Biomasse. In Europa werden bereits Heizkraftwerke damit betrieben. Zum wirtschaftlich lohnenden Anbau von Ölpalmen soll Regenwald im Amazonasgebiet gerodet werden. In Brasilien werden Änderungen des Waldschutzgesetzes vorangetrieben. Niedrige Landpreise wecken das Interesse von Investoren aus Malaysia. Palmölplantagen werden zu ökologischen Wüsten, die Emission von Kohlendioxid steigt im Vergleich zum Regenwald.

Hühnerfedern als Treibstoff?

in

In der Europäischen Union werden pro Jahr mehr als 5 Milliarden Hühner geschlachtet. Forscher wollen nun aus den Federn Treibstoff gewinnen.

Erde 3.0 - Themenschwerpunkt von "Zeit Online"

Seit geraumer Zeit widmet sich der Themenschwerpunkt "Erde 3.0" von "Zeit Online" der Frage, wie unser Leben zukünftig gestaltet sein könnte: Führt uns das Konzept der Nachhaltigkeit aus der Krise? Wie kann man sein Geld korrekt investieren? Inwieweit werden technische Innovationen unseren Alltag verändern?

Kernenergie in der epd-Dokumentation von 7. Juli 2009

In der Öffentlichkeit ist viel von einer Renaissance der Kernenergie die Rede. Die öffentliche Debatte zur zukünftigen Nutzung der Kernenergie wird zusätzlich durch den aktuellen Störfall im Kernkraftwerk Krümmel und Probleme im Atommülllager Asse angeregt.

Vor kurzem ist eine Dokumentation einer Akademietagung der Evangelischen Akademie Tutzing zur Thematik erschienen, in der die wichtigsten Fragen und Argumente der Debatte gebündelt werden:
epd-Dokumentation 30/2009, 7. Juli 2009

 
Inhalt abgleichen