Energie

Einsparung von Endenergie bis 2016

Die Einsparung von 9% Endenergie bis 2016 ist das in einer EU-Richtlinie fixierte Ziel. Im Rahmen eines EU-Projektes erarbeiteten Wissenschaftler vom Wuppertal-Institut Methoden, wie die geforderte Energieeinsparung in Deutschland zu erreichen ist.

Welches Potential besitzen erneuerbare Energien?

Im "Spiegel" gehen Jens Lubbadeh und Anselm Waldermann der Frage nach, welches Potential die erneuerbaren Energien für Deutschland besitzen - und welche möglicherweise floppen könnten.

Desertec: Bald billiger Strom aus der Wüste?

in

Das Projekt "Desertec" ist seit einiger Zeit in aller Munde: Die Energie der Zukunft soll in den Wüsten gewonnen werden. Eines der Hauptprobleme ist der Preis der Technologie. Deutsche Ingenieure suchen nach billigeren Lösungen. Mit Erfolg. Experten rechnen vor, dass ab 2020 der Strom aus der Wüste billiger sein wird als der aus unseren gegenwärtigen Kraftwerken.

Algen für die Treibstoffgewinnung

Die Zeit: Von Algen erzeugte Biomasse soll der Treibstoffgewinnung oder der pharmazeutischen oder kosmetischen Industrie als Vorprodukt dienen.

Natürliche Kohlendioxidspeicherung: Ozeane als CO2-Speicher überlastet?

Technische Möglichkeiten der CO2-Speicherungen werden zurzeit intensiv debattiert. In "Nature" (Band 462, S. 346) weisen Forscher nun darauf hin, dass zumindest die Ozeane als Kohlendioxidspeicher überlastet sein könnten. Über das Potential der natürlichen CO2-Speicher wird indes gestritten.

Geothermie: Interview mit Geowissenschaftler Ernst Huenges

Die Geothermiewird gegenwärtig intensiv in den Medien diskutiert. Dabei sind es vor allem Meldungen über Erdbeben oder Austritt von Wasser, die die Menschen verunsichern. Der Geowissenschaftler Ernst Huenges spricht in einem Interview über Chancen und Risiken dieser Technologie. Unter anderem hält er fest: Die Menschheit nutzt seit 100 Jahren Geothermie - ohne ein schweres Unglück.

Schließung des von der Helmholtz-Gemeinschaft betriebenen Atommülllagers Asse

Das Atommüllager Asse ist vom Einsturz bedroht, deswegen wurde der Helmoltz-Gemeinschaft der Betrieb entzogen. Eine Eignungsprüfung der unterirdischen Endlagerungsstätte fand ursprünglich nicht statt. Forschungspolitische Versäumnisse sind anzumahnen.

UN-Bericht: Biotreibstoffe haben eine schlechtere Öko- und Klimabilanz als erhofft

Ein Bericht des Internationalen Rats für nachhaltige Ressourcennutzung unter der Leitung des Ökologen Ernst-Ulrich von Weizsäcker kritisiert die Öko- und Klimabilanz von Biotreibstoffen: Diese sei sogar schlechter als jene von herkömmlichem Benzin.

"Stellungnahme zu Berichten über ein Energieforschungskonzept" Pressemitteilung der Leopoldina

Zu Medienberichten über ein Energieforschungskonzept nehmen die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften (Leopoldina), die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) und die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) Stellung, um auf diesem Wege zu einer sachlichen Diskussion beizutragen.

Studie untersucht Sicherheit von modernen Atommeilern

Minister Guttenberg erteilt den Auftrag zu einer Untersuchung der Sicherheit von modernen Atommeilern und wird von Kritikern verdächtigt, den Atomausstieg boykottieren zu wollen.

 
Inhalt abgleichen