Stammzellen

Greenpeace will Stammzellenpatent verbieten lassen

Der Bundesgerichtshof (BGH) prüft am Donnerstag kommender Woche, ob Zellen, die aus menschlichen embryonalen Stammzellen gewonnen werden, patentiert werden dürfen. Hintergrund ist ein Rechtsstreit zwischen der Umweltschutzorganisation Greenpeace und dem Forscher Oliver Brüstle, wie Greenpeace am Donnerstag in Karlsruhe mitteilte.

"Zweiter Gentechnologiebericht" der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften hat heute den zweiten Bericht zur Gentechnologie veröffentlicht.

Kirche und Wissenschaft: Stammzellexperte Jürgen Hescheler kritisiert Kardinal Meisner nach dessen Nazi-Vergleich

Der Stammzellforscher Jürgen Hescheler übt Kritik an Kardinal Meisner und wirft ihm vor, die Gräben zwischen Wissenschaft und Katholischer Kirche zu vertiefen. Kardinal Meisner hatte in einer Predigt das Weltbild des Evolutionsbiologen Richard Dawkins mit dem der Nazis verglichen.

Pressemitteilung der Leopoldina zur Stammzellenforschung: "Empfehlung der Arbeitsgruppe "Gentechnologiebericht" ist erschienen"

"Neue Wege der Stammzellforschung: Reprogrammierung von differenzierten Körperzellen"- die Empfehlung der interdisziplinären Arbeitsgruppe der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina ist erschienen.

Stammzellgewinnung durch Umprogrammierung von Körperzellen: Ethische Konsequenzen

Der Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften Günter Stock erläutert die ethischen und rechtlichen Aspekte der Stammzellforschung mit umprogrammierten Körperzellen.

Akzeptanz der Grünen Gentechnik steigern: Interview mit Jörg Hacker

Der künftige Vorsitzende der Leopoldina, die als Nationale Akademie die Politik in wichtigen Fragen wissenschaftlich berät, im Gespräch über die Akzeptanz neuer Technologien und die Zukunft der Lebenswissenschaften.

Mit nur einem Gen zur menschlichen Stammzelle

Forschern des Max-Planck-Instituts für molekulare Biomedizin (MPI) haben es erstmals geschafft, adulte Zellen des Menschen mit einem einzigen Gen zu Stammzellen rückzuprogrammieren.

Substanz gegen dunkle Stammzellen

Krebsstammzellen lassen sich via Chemotherapie nicht bekämpfen. Doch nun haben Forscher eine Substanz entdeckt, die im Kampf gegen sie gezielt einsetzbar ist: Salinomycin.

Ein Beispiel erfolgreicher wissenschaftlicher Selbstkontrolle. Forschung an künstlichen Spermien im Visier

Die Publikation über die Züchtung künstlicher Spermien hat für Aufsehen gesorgt. Nun zeigt sich, dass sie Formfehler hatte.

Mäuse aus induzierten pluripotenten Stammzellen erzeugt

Die Zeitschrift Nature berichtet, dass zwei chinesische Forschergruppen erstmals Mäuse aus induzierten Stammzellen geschaffen haben.  Dazu entnahmen die Wissenschaftler erwachsenen Mäusen Zellen und programmierten sie mittels eines genetischen Eingriffs zurück zu einer Art embryonaler Stammzellen.

 
Inhalt abgleichen