Energie aus Biomasse

Klimafreundliche Kraftwerke?

Um ihre Kohlekraftwerke klimafreundlicher zu machen, setzen immer mehr Energiekonzerne auf die Mitverbrennung von Holz und Pflanzenresten. Diese Strategie zur Aufbesserung der Klimabilanz sehen einige Fachleute jedoch kritisch. So stellt sich beispielsweise die Frage, ob das verwendete Holz tatsächlich den Nachhaltigkeitsstandards entspricht und ob es nicht effizientere Methoden der Verbrennung gibt.

Biostrom nein danke? Eine Kritik an Biogasanlagen in der "Zeit"

Unter dem Titel "Biostrom, nein danke!" bezieht der Journalist Hans Schuh gegen Biogasanlagen Stellung, die die Umwelt seiner Ansicht nach deutlich mehr belasten als sie ihr nutzen würden.

Fraunhofer Forschungsblog: "Der nächste Anlauf für Bio-Ethanol"

Auf dem forschungs-blog.de der Fraunhofer-Gesellschaft widmet sich Lars Fischer der weiteren Entwicklung von Bio-Ethanol: "Ethanol jetzt völlig abzuschreiben wäre voreilig."

Ethik-Label für Bioenergie? Bioethiker fordern ethisches Regelwerk für Biokraftstoffe

Biotreibstoffe werden mehr und mehr Thema ethischer Diskussionen. Bioethiker fordern nun einen Neuanfang in der Europäischen Union. Die Herstellung soll einem ethischen Regelwerk unterworfen werden.

Interview mit Bernhard Widmann: Ethische Konflikte und gesellschaftliche Chancen der Bioenergie

Das gemeinsame Kooperationsprojekt des TFZ und des TTN zu Energie aus Biomasse aus ethischer Perspektive neigt sich dem Ende entgegen. Anlass genug, um mit Dr. Widmann, dem Leiter des Technologie- und Förderzentrums Straubing und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Vereins TTN. über das weite Themenfeld Energie zu sprechen; über zentrale Konflikte, ethische Aufgaben, gängige Irrtümer, zukünftige Forschungsschwerpunkte und die Notwendigkeit völlig neuer Energiekonzepte.

Chemikalien und Treibstoffe ohne Erdöl

Ohne Erdöl keine Kunststoffe, Farben und Medikamente. Genau wie die Autoindustrie erforscht auch die Chemiebranche Alternativen zum Erdöl. Zum Beispiel Holz, Stroh oder Pflanzenöle. Sogar Molke und Krabbenschalen könnten in Zukunft als Rohstofflieferant dienen. Das Wissenschaftsmagazin "IQ - Wissenschaft und Forschung" des Bayerischen Rundfunks berichtet über neue Biopotenziale in einem Podcast.

 
Inhalt abgleichen