Neuauflage: "Traktat über die drei Betrüger" Moses, Jesus und Mohammed

Der "Traktat über die drei Betrüger" ist einer der radikalsten Texte der französischen Aufklärung. Der anonyme Verfasser bezichtigte vor rund 300 Jahren Moses, Jesus und Mohammed die Menschen belogen zu haben und erklärte Gott zu einer verrückten Idee. In Frankreich ist das Buch seit Jahren ein stiller Beststeller. Die "Zeit" bringt ein Interview mit dem Herausgeber Winfried Schröder.