Vatikan begrüßt Schaffung eines künstlichen Bakteriums durch Craig Venter

Wie berichtet ist es dem US-Biochemiker Craig Venter und seinem Team gelungen, im Labor hergestelltes künstliches Erbgut in einen Einzeller einzupflanzen und so ein künstliches Bakterium zu erzeugen. Der Vatikan äußert sich hierzu positiv: Der Durchbruch in der Gentechnik sei ein "sehr schöner Erfolg", sagte der Präsident der Päpstlichen Wissenschaftsakademie, Nicola Cabibbo, der Tageszeitung "La Repubblica". Der Physiker bezeichnete das Resultat als "ermutigend für die wissenschaftliche Forschung". Erzbischof Bruno Forte von der Päpstlichen Theologenkommission bekundete "Aufmerksamkeit und Sympathie der Kirche" für Venters gentechnische Experimente.