Klimawandel beschleunigt den Verlust der Pflanzenvielfalt

Die globale Erwärmung gefährdet die Pflanzenvielfalt. Modellrechnungen des Nees-Instituts an der Universität Bonn (in Kooperation mit Universitäten Göttingen und Yale) zeigen, dass allein beschleunigte globale Erwärmung bis zum Jahr 2100 zum Verlust von rund zehn Prozent der Pflanzenarten weltweit führen könnte.