Zwischen beruflichem Erfolg und privatem Scheitern: Eine Güterabwägung von David Brooks

In der New York Times versucht sich David Brooks im Gedankenspiel einer ungewöhnlichen Güterabwägung anhand des Beispiels von Sandra Bullock: Die amerikanische Schauspielerin gewann in diesem Monat nicht nur den Oscar, sie entdeckte auch die Untreue ihres Ehemanns und verließ ihn daraufhin. Brooks stellt nun die Frage: Würden Sie diesen Deal eingehen, beruflichen Erfolg für privates Scheitern? Die etwas andere Güterabwägung zum Osterfest.