Auf der Suche nach dem "tierfreundlichen" Schlachten

Im Fleischerei-Unternehmen Thönes reflektiert man inteniv den eigenen Beruf und stellt die Frage, ob und inwieweit "tierfreundliches" Schlachten möglich ist. "Tierfreundlich" klingt in diesem Zusammenhang beim ersten Hören wie ein plumper Euphenismus. Dass sich jedoch dahinter der ernst gemeinte Versuch verbirgt, tierethische Überzeugungen in die Realität umzusetzen - davon versucht die Metzgerei bei Hausführungen zu überzeugen.

Auf Transparenz legt das Unternehmen ohnehin großen Wert: Nicht nur kann jederzeit jeder in die Metzgerei kommen und zuschauen, es wurde auch eine eigene Webcam installiert, die aus dem Schlachthof überträgt.