Experiment: Gehirnaktivität bei Großzügigkeit und Fairness

Masahiko Haruno von der Tamagawa University untersuchte die Gehirnaktivität bei "prosozialen" Menschen und "Individualisten" - und fand keine Hinweise auf bewusste Unterdrückung von Eigensucht. Großzügigkeit scheint demnach doch mehr zu sein als bloß die selbstdisziplinierende Unterdrückung des "natürlichen" Bedürfnisses, andere zu übervorteilen.