Kühe und ihre CO2-Bilanz

Forscher der Universität Bonn beschäftigen sich mit der Frage, wie man den CO2-Ausstoß von Kühen verringern könnte. Die Ideen reichen von "Weniger Gras und mehr Mais als Futter" bis zur Entwicklung einer Anti-Methan-Pille. Über die tatsächliche Klimaschädigung der Rinder herrscht derweil keine Einigung: Berechnungen sprechen von einem jährlichen Methan-Ausstoß einer Kuh wie die CO2-Emissionen eines Mittelklassewagens mit 18.000 Kilometern Jahresleistung. Andere Berechnungen geben an, dass die Rinder nur mit 2,1 Prozent zu den deutschen Treibhausgas-Emissionen im Jahr 2007 beigetragen hätten.