Führende Geoforscher: Zu starke Fixierung auf Verringerung der Emissionen

Reinhard Hüttl vom Geoforschungszentrums in Potsdam (GFZ), Karin Lochte vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven (AWI) und Volker Mosbrugger von der Senckenberg-Gesellschaft für Naturforschung in Frankfurt/Main machen in einem gemeinsamen Thesenpapier darauf aufmerksam, dass die gegenwärtige Politik sich zu stark auf die Senkung der CO2-Emissionen fokussiere.