Posthume Befruchtung: Französin wünscht künstliche Befruchtung mit dem Samen ihres verstorbenen Mannes

Die Französin Fabienne Justel möchte sich mit dem Samen ihres verstorbenen Mannes künstlich befruchten lassen. Der an Krebs erkrankte und 2006 verstorbene Dominique Justel ließ vor seinem Tod zu diesem Zweck Samen einfrieren. Die Staatsanwaltschaft wies den Antrag Justels zurück, mit der Begründung, allein der Verstorbene habe Anrecht auf den Samen gehabt.