Vera Kalitzkus: "Warum wir für Organspenden sind und dennoch davor zurückschrecken"

In ihrem neuen Buch "Dein Tod, mein Leben. Warum wir für Organspenden sind und dennoch davor zurückschrecken" befasst sich die Ethnologin Vera Kalitzkus mit der Diskrepanz von medizinischer Rationalität und emotionalen Vorbehalten bei Organspenden. Das Buch möchte verständlich Informationen über Organspende und Transplantation geben und dient als ein Plädoyer gegen einen moralischen Druck bei Organspenden.