Verbot der Legebatterien bedeutet nicht das Ende der Tierquälerei

Seit 1. Januar 2009 sind enge Drahtkäfige zur Hennenhaltung verboten. Durch verzögerte Umbaumaßnahmen werden allerdings immer noch etwa 60% der Hennen in den alten Käfigen gehalten. Auch die erlaubte Kleingruppenhaltung ist nicht artgerecht und als Tierquälerei anzusehen. Die Nachfrage nach billigen Käfigeiern wird vor allem durch die Lebensmittelindustrie aufrechterhalten.