Test transgener Maispflanzen durch Max-Planck-Wissenschaftler zeigt erfolgreiche Abwehr des Maiswurzelbohrers

Max-Planck-Wissenschaftler haben zusammen mit Wissenschaftlern der Universität Neuchâtel (Schweiz), der TU München und dem United States Department of Agriculture der Universität Missouri transgene Maispflanzen getestet, die durch den Lockstoff Caryophyllen Nematoden als natürliche Feinde der Maiswurzelbohrerraupen anlocken. Schädlingszahl und Wurzelschäden wurden bei diesen Planzen deutlich reduziert, vergleichbar wie nach Einsatz synthetischer Insektizide. Ein umweltschonender Maisanbau wird durch Nutzung der natürlichen Verteidigung anstelle synthetischer Insektizide ermöglicht.