Suizid aus Liebe, nicht wegen unheilbarer Krankheit: Zum Freitod des englischen Künstlerpaares Joan und Edward Downes

Wolfgang Koydl, Englandkorrespondent der Süddeutschen Zeitung, berichtet über die englische Sterbehilfedebatte, ausgelöst vom Freitod des Dirigenten Sir Edward Downes und seiner an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankten Frau, der Balletttänzerin und Choreografin Lady Joan Downes. Der 85 Jährige, der an keiner unheilbaren Krankheit litt, entschloss sich, mit Hilfe der schweizer Sterbehilfe-Organisation Dignitas in Zürich seiner unheilbar kranken Frau in den Freitod zu folgen.