Marsilius-Akademie Heidelberg - Summerschool im Kurhaus Trifels

Datum: 
1. September 2014 (All day) - 5. September 2014 (All day)
Ort: 
Kurhaus Trifels Seminarhotel

Spätestens mit der ersten Herstellung einer Bakterienzelle durch ein synthetisch erzeugtes Genom im Labor von Craig Venter ist die Synthetische Biologie ins Bewusstsein der Öffentlichkeit getreten und hat seitdem eine eminente Popularisierung erfahren. Konzeptionell kann die Synthetische Biologie als konsequente  Weiterentwicklung eines evolutions-biologischen Ansatzes der Systembiologie gelten, der biologische Systeme in vitro gezielt nutzen, modifizieren und kombinieren möchte (Evolution im Reagenzglas).

Übertrifft die Synthetische Biologie die bisherige Züchtungs- und Genforschung auch in Bezug auf ihre Risiken? Welche Versprechen und Missbrauchsmöglichkeiten bietet sie und wie kann gewährleistet werden, dass die gesellschaftlichen und ökologischen Folgen frühzeitig abgeschätzt werden?

Antworten darauf sollen in einem interdisziplinären Gespräch während der Marsilius Akademie 2014 entwickelt werden, auf der aktuelle Forschungsansätze aus geistes- und natur-wissenschaftlicher Perspektive im Vordergrund stehen werden, um zugleich einen Dialog mit Ökonomen, Juristen und Ethikern zu eröffnen.

Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, die verschiedenen Fragestellungen und Forschungs-ansätze mit Expertinnen und Experten verschiedener Fachdisziplinen zu erörtern und in Workshops zu vertiefen.

Die Summerschool wird vom Marsilius-Kolleg der Universität Heidelberg in Zusammenarbeit mit dem Verein Begegnungszentrum Kurhaus Trifels e.V. veranstaltet.


Leitung
Prof. Dr. Thomas Holstein (Molekulare Evolutionsbiologie)
Prof. Dr. Klaus Tanner (Theologie/Ethik)


Referenten
Prof. Dr. Florian Bauer, Universität Stellenbosch, Südafrika (Biologie, Önologie)
Dr. Jürgen Eck, Zwingenberg (CTO, BRAIN Biotech)
Prof. Dr. Roland Eils, Universität Heidelberg (Bioinformatik)
Prof. Dr. Christa Schleper, Universiät Wien (Ecogenomics, Systembiologie)
Prof. Dr. Joachim Schummer, Berlin (Philosophie)
Prof. Dr. Petra Schwille, Max-Planck-Institut für Biochemie (Biophysik)
Dr. Victor Sourjik, Max Planck Institute for Terrestrial Microbiology (Molekularbiologie)
Prof. Dr. Oskar Zelder, BASF (Biotechnologie)


Zielgruppe
Doktorand/innen und Nachwuchswissenschaftler/innen aus den Natur- und Geistes-wissenschaften, die an einem interdisziplinären Austausch zum Thema der Summerschool interessiert sind. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.
Die Vorträge werden auf deutsch und auf englisch gehalten. Deshalb werden gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache erwartet; in der Diskussion können Beiträge und Fragen auf Englisch formuliert werden. Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung sind frei.


Bewerbung
Bewerben Sie sich bis zum 31.05.2014 unter
www.marsilius-akademie2014.uni-hd.de


Kontakt
Lina Girdziute
marsilius-akademie2014@uni-hd.de

Stefanie Höger
stefanie.hoeger@cos.uni-heidelberg.de


http://www.marsilius-kolleg.uni-heidelberg.de/marsilius-akademie/index.html