Studie der Universität Göttingen: Grüne Gentechnik hat positive Auswirkungen für indische Kleinbauern

Das Argument, der Einsatz von gentechnisch veränderten Saatgut habe horrende Konsequenzen für Kleinbauern in Indien, ist ein oft gehörtes in den Diskussionen über Grüne Gentechnik. Eine Studie der Universität Göttingen, durchgeführt von Martin Qaim und Jonas Kathage, hat sich nun im Zeitraum von 2002 bis 2008 die Auswirkungen von Grüner Gentechnik in Indien genauer angesehen. Ihr Fazit: Die Erträge und Gewinne der Kleinbauern stiegen. Auch die immer wieder angeführten hohen Suizidraten von indischen Bauern haben, so Quaim, nichts mit Gentechnik zu tun, sondern lassen sich bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen.