Arne Manzeschke in der Evangelischen Zeitung zum neuen Transplantationsgesetz

Der neue Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Organspende sieht vor, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger die Frage stellen (lassen), ob sie im Todesfall zur Organspende bereit sind. Während in der politischen Debatte mehr und mehr ein Konsens gefunden wird, spricht PD Dr. Arne Manzeschke, Inhaber der Koordinationsstelle für Medizinethik am Institut TTN, von einem ethisch fragwürdigen Vorhaben.