Mehr getötete Tiere für Tierversuche

Trotz der Möglichkeit, Tierversuche durch Tests an gezüchteten Organen zu ersetzen, steigt die Zahl der getöteten Tiere für Versuche: 2010 waren es 2,8 Millionen getötete Tiere, das ist eine Million mehr als noch vor 10 Jahren. Grund ist oftmals die schlechte Planung von Experimenten, wobei die Anzahl der benötigten Tiere meist nur geschätzt wird. Im schlimmsten Fall muss dann das Experiment aufgrund zu geringer statistischer Aussagekraft wiederholt werden.