Verleihung des TTN Essay-Preises 2011: "Auf der Suche nach der Formel des Lebens"


Zum TTN Essay-Preis

Das Institut TTN hat im Herbst 2010 einen Preis für einen wissenschaftlichen Essay in Höhe von insgesamt 2.000 Euro zum Thema "Auf der Suche nach der Formel des Lebens - Beschreibungen des Lebens in Theologie und Biowissenschaften" ausgeschrieben.

Das Preisgeld wird von der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Bayern (ELKB) gestiftet und dient der Förderung ihres theologischen Nachwuchses. Die Jury bestand aus Prof. Christian Albrecht, Professor Christian Kummer und Dr. Stephan Schleissing.

Der Preis wurde in zwei Kategorien verliehen: (1) Ausgezeichnet wurde der preiswürdige Essay eines Studierenden in Höhe von 1.000 Euro Preisgeld. (2) Außerdem wurde der Essay von einem examinierten Theologen aus dem Bereich des wissenschaftlichen Nachwuches in Höhe von 1.000 Euro Preisgeld ausgezeichnet.

Die Preisträger: Tobias Graßmann und Dr. Jens Ried

Das TTN freut sich, die diesjährigen Preisträger des TTN Essay-Preises bekannt zu geben: In der Kategorie "Bestes Essay eines Theologiestudierenden" wurde der Essay von Herrn Tobias Graßmann prämiert. Es trägt den Titel: "Der Lebensbegriff und sein kritisches Potenzial". (Essay als attachment: siehe unten)

In der Kategorie "Bestes Essay eines examinierten Theologen aus dem Bereich des wissenschaftlichen Nachwuchses" hat TTN den Essay von Herrn Dr. Jens Ried prämiert. Seine Arbeit trägt den Titel: "Theologie – eine Lebenswissenschaft. Zu den Möglichkeitsbedingungen einer Theologie der Zoё." (Essay als attachment: siehe unten)

TTN-Essay Preis 2011 für Theologiestudierende: Tobias Graßmann "Der Lebensbegriff und sein kritisches Potenzial"

Herr Graßmann ist Jahrgang 1987 und ist in Augsburg aufgewachsen. Sein Studium der Evangelischen Theologie (Pfarramt) hat er im WS 2008 in Neuendettelsau begonnen und seit dem letzten WS 2010 studiert er jetzt im 6. Semester in Göttingen. Über seine Motivation, am TTN-Preis teilzunehmen, hat Herr Graßmann u.a. gesagt: „Das Thema hat mich auf Anhieb interessiert, da ich mich bereits öfter gedanklich mit dem Verhältnis von Theologie und Biowissenschaft beschäftigt habe, allerdings nie zusammenhängend und intensiver. Mein Bruder studiert Medizin und in meinem Freundes- und Bekanntenkreis finden sich einige Naturwissenschaftler, weshalb ich als Theologe regelmäßig in die Situation komme, meine Sicht auf einzelne Ergebnisse der Biowissenschaften zu erklären. Letztlich gab den Ausschlag für die Teilnahme, dass ich auch ausprobieren wollte, ob ich in der Lage bin, zu einem Thema in einem festen Zeitrahmen einen Text mit relativ strikten Vorgaben zu produzieren, den ich auch guten Gewissens vertreten und abschicken kann.“

TTN hat den Essay von Herr Graßmann prämiiert, weil er eine ausgesprochen klare und gut strukturierte Annäherung an die Frage ist, inwieweit der biologische Lebensbegriff für eine narrative Thematisierung von „Lebendigkeit“ anschlussfähig ist. Er plädiert für eine „am Lebensbegriff geschulte Texthermeneutik“, die das biologische verständnis von Leben um Bedeutungsaspekte erweitert, die der „Komplexität des Lebens“ angemessen sind.

TTN-Essay Preis 2011 für examinierte Theologen: Dr. Jens Ried "Theologie – eine Lebenswissenschaft. Zu den Möglichkeitsbedingungen einer Theologie der Zoё."

Herr Ried ist Akademischer Rat am Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik) am Fachbereich Theologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Von 1997 bis 2004 hat er in Mainz und Marburg Ev. Theologie sowie Politologie und öffentliches Recht studiert. Nach dem Ersten Theologischen Examen bei der Ev. Kirche in Hessen und Nassau und dem Diplom am Fachbereich Ev. Theologie der Philipps-Universität Marburg war er von 2005-2009 Mitglied der Nachwuchsforschergruppe „Psychosoziale, ethische und rechtliche Konsequenzen genetischer Befunde bei Adipositas“ am Fachbereich Psychologie der Philipps-Universität sowie Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Sozialethik am Fachbereich Ev. Theologie in Marburg. Er hat an der Universität Duisburg-Essen über ein Thema der Public Health-Ethik promoviert.

Über seine Motivation, am TTN-Preis teilzunehmen, hat Herr Ried u.a. gesagt: „Da ethische Fragen der Synthetischen Biologie und hier besonders die Frage, inwieweit biotechnologische Innovationen die Frage "Was ist Leben?" neu virulent machen und wie theologisch darauf zu reagieren ist, einer meiner Forschungsschwerpunkte ist, war das Thema der Ausschreibung unmittelbar passend. Naturwissenschaftliche und theologische Zugänge zum Verständnis von „Wirklichkeit“ stellen m.E. keinen Widerspruch dar, sondern bilden vielmehr eine Herausforderung, der sich eine sich selbst ernst nehmende Theologie produktiv stellen kann und muss. Da ich selbst sowohl in der Theologie als auch in naturwissenschaftlichen Kontexten forsche und lehre, sprach mich das Thema der Ausschreibung auch persönlich an.“

Mit seinem Essay hat Herr Ried die These von einer notwendigen Komplementarität von natur- und geisteswissenschaftlichen Beschreibungen des Lebens eindrucksvoll entfaltet. Das Stoffgebiet wird souverän beherrscht und insbesondere die Erinnerung an die Anfänge der Molekularbiologie in der Physik ist erhellend. Als anschlussfähig für eine „Theologie der Zoё“, die in relationalen Bezügen denkt, wird die neue Disziplin der „Biosemiotics“ herausgestellt, die „Leben“ als komplexes Netzwerk von Interaktionen zu beschreiben sucht.

Publikation der Texte

Mit der Evangelischen Landeskirche in Bayern wurde vereinbart, die ausgezeichneten Texte in einer ansprechenden Broschüre zu veröffentlichen und diese nicht nur allen TTN-Mitgliedern, sondern vor allem auch interessierten Personen in den evangelischen Kirchen zur Verfügung zu stellen.

Gratulation

Beide Essays sind ein eindrucksvolles Zeichen für die Dialogfähigkeit von jungen Theologen im Gespräch mit den Naturwissenschaften. Damit hat jeder von Ihnen auf seine Weise zu dem Anliegen beigetragen, dem sich die Tätigkeit dieses Vereins verbunden fühlt: dem Dialog von Theologie, Technik und Naturwissenschaften. Die Jury wie auch der Verein TTN gratuliert den beiden Preisträgern herzlich zu ihren eindrucksvollen Arbeiten.

> Zur Ausschreibung

AnhangGröße
TTN-Essay Tobias Graßmann.pdf91.54 KB
TTN-Essay Jens Ried.pdf130.67 KB
Publikation TTN Essaypreis 2011.pdf267.02 KB