Was sagt christlicher Glaube zur Atomkraft?

Die nach der Atomkatastrophe in Japan erneut aufgeworfene Frage der ethischen Vertretbarkeit der Kernenergie beschäftigt seit heute eine von der Regierung einberufene Ethikommission. Interessant ist, dass hierzu drei christliche Vertreter geladen wurden, nicht jedoch Umweltorganisationen. Im Interview reagieren der Präsindent des Zentralkomitees deutscher Katholiken, Alois Glück und der evangelische Bischof Ulrich Fischer, beide Mitglied der Ethikkommision, auf die Frage, was Christen im Diskurs um Atomkraft beisteuern können.