Samenspender muss Unterhalt zahlen

Kürzlich wurde ein Samenspender zu Unterhaltszahlungen an seinem Kind verpflichtet, welches von einem lesbischen Paar aufgezogen wird. Beide Parteien hatten vor der Geburt vereinbart, dass der leibliche Vater keine finanzielle Verantwortung übernehmen müsse.


Dieses Urteil macht deutlich, dass sich Ansprüche auf Unterhalt und Erbe eines Kindes durch Vereinbarungen vor der Geburt prinzipiell nicht aufheben lassen. Damit stellt sich erneut die ethische Frage nach der Verantwortung von Samenspendern für ihre Kinder.