EurSafe Konferenz 2010 in Bilbao: Christian Dürnberger stellt Projekt "Energie aus Biomasse in Bayern" vor

Die European Society for Agricultural and Food Ethics (EurSafe) lud dieses Jahr vom 16. bis 18. September nach Bilbao zur Konferenz "Global Food Security: Ethical and Legal Challenges." Vom Institut TTN stellte Christian Dürnberger mit Beate Formowitz vom Technologie- und Förderzentrum, Straubing das gemeinsam entwickelte ethische Diskussionsmodell von Energie aus Biomasse vor.

Im Eröffnungsvortrag unterzog der frühere Generaldirektor der UNESCO (1987 – 1999) und gegenwärtige Leiter der Culture of Peace Foundation Carlos M. Romeo Casabona die Entwicklungspolitik der G20 einer harschen Kritik. Seine Hoffnungen auf eine gerechtere Weltordnung legte er dabei nicht auf die Politik der reichen Industrienationen, sondern auf die sich engagierenden Bürger, die vor allem durch den Einsatz neuer Kommunikationstechnologien die politischen Prozesse beeinflussen könnten wie keine Bürgerbewegung zuvor.

Über 70 Vortragende widmeten sich an den folgenden drei Tagen den Fragestellungen rund um Ernährungssicherheit, Nahrungssicherheit, Klimawandel, Tierethik, Landwirtschaft, Biotechnologie und Bioenergie. Die Präsentationen deckten vielfältige Themen und Perspektiven ab, beispielsweise: Wie erreichen wir eine höhere Produktivität der Landwirtschaft gerade in Krisenregionen, ohne die Auswirkungen auf die Umwelt noch weiter zu erhöhen? Welche Rolle kann und soll Bioenergie in der zukünftigen Energieversorgung spielen? Sollen wir aus ethischen Gründen weniger Fleisch essen? Wie kann man Menschen davon überzeugen, das "Richtige" zu tun? Welche ethischen Kriterien sollen bei der Diskussion von Tierversuchen zum Einsatz kommen? Welchen moralischen Status weisen Pflanzen und Tiere auf?

Christian Dürnberger (TTN) und Beate Formowitz (TFZ Straubing) stellten das im Rahmen des Kooperationsprojektes entwickelte ethische Diskussionsmodell von Energie aus Biomasse in Bayern vor. Hierbei stieß besonders die explizite Berücksichtigung der kulturellen Aspekte der Debatte auf breite Zustimmung im internationalen Publikum.

Der Beitrag wurde auch im Tagungsband "Global food security: Ethical and legal challenges" veröffentlicht.

 


Zur Projektdarstellung "Energie aus Biomasse in Bayern"