Deutscher Ethikrat nimmt Beratungen zu Fragen der Reproduktionsmedizin auf

Am 23. Juli 2010 hat der Deutsche Ethikrat seine Beratungen zu Fragen der Reproduktionsmedizin aufgenommen. Impulsreferate von Jochen Taupitz und Regine Kollek zu rechtlichen und medizinischen Aspekten neuer Entwicklungen im Bereich der Reproduktionsmedizin bildeten den Auftakt der Diskussionen, die in eine Stellungnahme des Rates münden sollen. Die anschließende Pressemitteilung sowie die Präsentationen und der Audiomitschnitt der anschließenden Diskussion können auf der Homepage des Deutschen Ethikrates eingesehen werden.