Geoengineering: Welche Risiken birgt das Verstreuen von Sulfaten in der Atmosphäre?

Ein kontrovers diskutierter Ansatz zur temporären Dämpfung der globalen Erderwärmung besteht in einem Verfahren, in dem sonnenreflektierende Sulfate in die Atmosphäre gebracht werden. Doch hier treten Bedenken auf: Haben lokale Sulfatfreisetzungen negative Auswirkungen auf andere Regionen? Inwieweit lässt sich ein Erfolg überhaupt vorhersagen? Ist dieses Verfahren nicht letztlich ein "Herumdoktern" an den Symptomen und nicht an den Ursachen?