Präsentation "Konflikt-Tool Grüne Gentechnik": Eine Strukturierung gentechnikkritischer Argumente

Die Debatte um den Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft wird mittlerweile seit Jahrzehnten intensiv, kontrovers und emotional geführt. Worüber aber wird tatsächlich gestritten? Wie lässt sich der Konflikt beschreiben und strukturieren?

Diesen Fragen versucht sich die Präsentation "Konflikt-Tool Grüne Gentechnik" durch eine Inhaltsanalyse von gentechnikkritischen Informationsbroschüren zu nähern. Der interessierte Laie wie der Experte soll durch dieses Tool einen Überblick über den Konflikt erhalten. Die  Strukturierung und Einordnung der Argumente soll dabei einer höheren Transparenz und damit einer Versachlichung der Debatte dienen.

Online-Präsentation

Die Resultate und Schlussfolgerungen liegen in einer für die Öffentlichkeit anschlussfähigen Form als Online-Präsentation (siehe unten) vor.

Die Forschungsarbeit ist Teil des Bayerischen Forschungsverbundes ForPlanta.

Online-Präsentation: Klicken Sie sich durch

Zum Start der Präsentation klicken Sie auf die "Play"-Taste. Danach ist die Steuerung auch durch die Pfeiltasten der Tastatur möglich: Vorwärts in der Präsentation mit "Rechts". Zurück mit "Links". Zoomen auf Details können Sie jederzeit durch Scrollen der Maus. Empfohlen wird eine Vollbildansicht: Hierfür klicken Sie - nach dem Start via "Play"-Taste - rechts auf "More" und dann auf "Full-Screen".

Präsentation in Ihre Website integrieren - "Share it"

Gegenwärtige Forschung sucht die Kommunikation mit der Öffentlichkeit. In diesem Sinne würde es uns freuen, wenn Sie über die Resultate unserer Forschungsarbeit berichten würden.  Im Fall, dass Sie in Ihren Kommunikationskanälen auf unsere Arbeit hinweisen, bitten wir um Feedback an christian.duernberger[at]elkb.de. Es besteht auch die Möglichkeit, die Online-Präsentation direkt in Ihre Website zu integrieren – auch hierfür bitten wir um Kontaktaufnahme!

Kommentare

die famose Konflikt-Analyse

gratuliere, das habe ich heute morgen an das FGV gesandt. Wir sollten Kontakt aufnehmen


Das ist eine gute Bestandesaufnahme der Argumente, wir können uns in einer Broschüre getrost daran halten, diese Analyse hat aber gar nichts mit einer kritischen, wissenschaftlichen Auseinandersetzung zu tun,d ie muss als Diskurs organisiert werden, dazu gibt es professionelle Literatur, hier zwei Beispiele:

Ammann, K. & Papazova Ammann, B. (2004)
Factors Influencing Public Policy Development in Agricultural Biotechnology. In RISK ASSESSMENT OF TRANSGENIC CROPS. (ed S. Shantaram), Vol. 9, pp. 1552. Wiley and Sons, Hoboken, NJ, USA.P. Christou & H. Klee Handbook of Plant Biotechnology
http://www.botanischergarten.ch/Wiley/Factors-Discourse-Wiley.pdf


Rittel, H.W.J. & Webber, M.R. (2005)
Dilemmas in a general theory of planning. Policy Sciences, 4, 2, pp  155-169
http://www.botanischergarten.ch/Discourse/Rittel-Dilemmas-2005.pdf

und natürlich die Klassiker

Renn, O. (2006)
Risk communication - Consumers between information and irritation. Journal of Risk Research, 9, 8, pp  833-849
http://www.botanischergarten.ch/Discourse/Renn-Risk-Communication-Consumers-2006.pdf

Renn, O. (2008)
Risk Governance, Coping with Uncertainty in a Complex World Earthscan, London, Sterling,VA,  IS: ISBN: 978-1-84407-291-0 hardback: 978-1-84407-292-7 paperback, pp  http://www.botanischergarten.ch/Discourse/Renn-Risk-Governance-2008.pdf


cheers, Klaus


wir sollten Kontakt aufnehmen


Meine "Argumentenkiste" bisher: Ich arbeite an neuen Beiträgen


http://www.ask-force.org/web/ASK-FORCE-Summary/ASK-FORCE-Summary.pdf


vorweg: Ask-Force-9 die Genomic Misconception steht am Beginn aller Missverständnisse, diese "Erbsünde" der Cartagena-Protokoll-Verhandlungen muss direkt angegangen werden


ftp://ftp.ask-force.org/www/ask-force.org/web/AF-9-Differences-GM-non-GM-crops/AF-9-Genomic-Misconception-20110328-opensource.pdf


ich arbeite an der definitiven Version, die in New Biotechnology publiziert wird.


http://www.ask-force.org/web/Curriculum/Links.pdf


dort auch die Bibliographie usw.