TTN am Cologne Science Center: Expertenworkshop und Podiumsdiskussion: Natur verbessern?

Am 29. Oktober 2012 veranstaltete das Institut TTN in Kooperation mit der SK-Stiftung CSC der Fritz Thyssen Stiftung, dem Lehrstuhl für Agrobiotechnologie der Universität Rostock und der Plattform "transGEN.de" einen Expertenworkshop und eine öffentliche Podiumsdiskussion zum Thema "Natur verbessern? Der Konflikt um die Grüne Gentechnik." Vor rund 150 interessierten Zuhörer wurde die These diskutiert, wie neues Wissen unser Verständnis von Natur verändert. Die Debatte um die Gentechnik zeigt aber auch, wie das Verständnis von Natur und Natürlichkeit die gesellschaftliche Bewertung neuer Technologien bestimmt.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion

  • Prof. Dr. Inge Broer, Universität Rostock
  • Dr. Stephan Schleissing, Institut TTN
  • Gerd Spelsberg, „transGEN.de“
  • Prof. Dr. Friedhelm Taube, CAU Kiel
  • Prof. Dr. Wolfgang van den Daele, FU Berlin

Teilnehmer des eintägigen Workshops

  • Prof. Dr. Inge Broer (Umweltwissenschaftliche Fakultät der Universität Rostock)
  • Dr. Jan-Wolfhard Kellmann (Max Planck Institute for Chemical Ecology, Jena)
  • Christian Dürnberger (Hochschule für Philosophie und Institut TTN)
  • Michael Miersch (Journalist)
  • Prof. em. Dr. Wolfgang van den Daele (Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin)
  • Dr. Dr. Ino Augsberg (Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Kirchenrecht, LMU München)
  • Prof. Dr. Peter Kunzmann (Leiter der Nachwuchsgruppe Würde in der Gentechnologie, Ethikzentrum der Universität Jena)
  • Prof. Dr. Reiner Anselm (Lehrstuhl für Ethik, Theologische Fakultät der Universität Georg-August Universität Göttingen)
  • Prof. Dr. Friedhelm Taube (Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel).