Ehemalige Mitarbeiterin: Stefanie Herresthal

Stefanie Herresthal war zwischen 2010 und 2013 studentische Hilfskraft am Institut TTN und u.a. wesentlich beteiligt am BMBF-Projekt "Grüne Gentechnik. Zwischen Forschungsfreiheit und Anwendungsrisiko."

Kontakt

stefanie.herresthal@gmx.de

Biographische Daten

Geboren 1988 in Trier

Wissenschaftliche und berufliche Laufbahn

2007-2013: Studium der Philosophie an der Universität Trier und der Hochschule für Philosophie München.
Abschluss mit einer Magisterarbeit zum Thema „Leben verstehen. Philosophische Ansätze zur Ergänzung des biologischen Lebensverständnisses“

2010-2013: Studentische Hilfskraft am Institut Technik Theologie Naturwissenschaften (TTN) in München, Mitarbeit am BMBF-Projekt „Grüne Gentechnik. Zwischen Forschungsfreiheit und Anwendungsrisiko“

2010-2014: Studium der Biologie (B.Sc.) an der LMU München und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Abschluss mit einer Bachelorarbeit zur heterologen Expression und Charakterisierung eines ungewöhnlichen c-Typ Cytochroms aus Wolinella succinogenes

Seit 2014: Studium „Life & Medical Sciences“ (M.Sc.) am LIMES-Institut der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Veröffentlichungen

2012: Herresthal, Stefanie: Synthetische Biologie. Eine Wissenschaft der Lebensherstellung?, in: Stimmen der Zeit 9, 636-639.
2013: Besprechung von Suzuki, D. & Grady, W.: Der Baum. Eine Biographie, in: Stimmen der Zeit 12, 859-860.

Akademisches Engagement

2011-2012: Trafo (Transdisziplinäres Forum München)
2014: Veranstaltung eines interdisziplinären Workshops zum Lebensverständnis in der Synthetischen Biologie

Auszeichnungen

2014: Preis der Adolf-Haas-Stiftung zur Förderung von interdisziplinärer Forschung zwischen Philosophie, Theologie, Naturwissenschaft und Technik
2014: Alfred-Delp Förderpreis 2014 der Hochschule für Philosophie München in Anerkennung der Magisterarbeit
2012: Adolf-Haas-Förderbeihilfe für die Durchführung der Magisterarbeit
2007: Scheffel-Preis der Literarischen Gesellschaft für besondere Leistungen im Fach Deutsch