Ehemalige Mitarbeiter: Dr. Daniel Gregorowius

Werdegang

  • Oktober 1999 bis Oktober 2006 Studium der Geographie, Biologie, Umweltpsychologie und Umweltethik an der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Zürich (Auslandsaufenthalt WS 2003/04 und SS 2004).
  • Juni 2006 Erstes Staatsexamen für das Lehramt der Sekundarstufen I und II in den Fächern Geographie und Biologie (Staatsexamens- und zugleich Diplomarbeit über die ökologischen und sozio-ökonomischen Folgen der geplanten Offshore-Windkraftnutzung in der Deutschen Bucht).
  • Oktober 2006 Diplom in Geographie (Schwerpunkt: Landschaftsökologie) mit den Nebenfächern Zoologie, Botanik, Umweltpsychologie und Umweltethik (Systematische Theologie)
  • Oktober 2006 bis März 2007 Lektorat für einen Sammelband von Prof. Harald Zepp, herausgegeben bei der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft (Darmstadt).
  • März 2007 bis Juli 2010 Teilnahme am Graduiertenprogramm für interdisziplinäre Ethikforschung des UFSP Ethik (Universitärer Forschungsschwerpunkt Ethik) der Universität Zürich.
  • März 2007 bis Mai 2012 Dissertationsprojekt am Institut für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften zur öffentlichen Wahrnehmung und ethischen Bewertung gentechnisch veränderter Pflanzen (GVP) in der Schweizer Landwirtschaft.
  • Oktober 2011 bis März 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem EU-Projekt zur Synthetischen Biologie am Institut für Biomedizinische Ethik der Universität Zürich.
  • Seit Mai 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut TTN.

Forschungsinteressen

Anthropogene Landschaftsveränderungen, Agrarethik, Umweltethik, Umwelt- sowie Technikwahrnehmung und -bewertung (Offshore- und Onshore-Windkrafttechnologie, Grüne Gentechnik), naturphilosophische Fragen und Definitionen des Begriffs "Leben" im Zusammenhang mit Synthetischer Biologie

Publikationen

  • Gregorowius, D. (2006): Zur touristischen Akzeptanz des geplanten Offshore-Windparks Nordergründe vor Wangerooge. In: Berichte zur deutschen Landeskunde, 80(3): S. 365–373.
  • Gregorowius, D. und H. Zepp (2006): Offshore-Windkraftnutzung in der Deutschen Bucht. Was denken die Akteure? In: Europa Regional – Zeitschrift des Leibniz-Instituts für Länderkunde, 14(2): S. 117–131.
  • Gregorowius, D. (2007): Offshore-Windparks in der Deutschen Bucht. In: Zepp, H. (Hg.) (2007): Ökologische Problemräume Deutschlands (S. 85–110). Wissenschaftliche Buchgesellschaft; Darmstadt.
  • Gregorowius, D. (2008): Landwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Natürlichkeit und Künstlichkeit. In: Zeitschrift für Evangelische Ethik, 52(2): S. 104–118.
  • Gregorowius, D., P. Lindemann-Matthies und M. Huppenbauer (2011): Ethical Discourse on the Use of Genetically Modified Crops: A Review of Academic Publications in the Fields of Ecology and Environmental Ethics. In: Journal of Agricultural and Environmental Ethics, online first: 12th August 2011: pp. 1–29, doi:10.1007/s10806-011-9330-6.
  • Gregorowius, D. (2012): Forschungsfreiheit im Spannungsfeld von konsequentialistischen und deontologischen Handlungsgründen – Umwelttugendethik als Möglichkeit zur Lösung? In: Grimm, H. u. St. Schleissing (Hg.) (2012): Grüne Gentechnik: Zwischen Forschungsfreiheit und Anwendungsrisiko (S. 237–258). Nomos Verlagsgesellschaft; Baden-Baden.