Gentherapie

Die Gentechnik gilt als ein Hoffnungsträger der Medizin. Mittels Gentechnik, so das Konzept, lassen sich „heilende Gene“ in Körperzellen des Patienten bringen, um dort krankmachende, fehlerhafte genetische Programme zu korrigieren; die Krankheit wäre an ihrer molekularen Wurzel gepackt und von Grund auf geheilt.

Doch soll man überhaupt in den genetischen Bauplan des Menschen eingreifen dürfen? Ist das nicht ein gefährliches Spiel mit der Evolution bzw. der Schöpfung? Wird das nicht irgendwann dazu führen, dass wir Menschen genetisch optimieren, sie nach unseren Vorstellungen designen?

Was also sind die Möglichkeiten, was sind die Risiken und wo liegen die Grenzen eines verantwortungsvollen Umgangs mit der Gentechnik? Die medizinische Gentechnik gab – und gibt weiterhin – Anlass zu gesellschaftlichen Debatten über die eben genannten Fragen.

Das Institut TTN bemüht sich darum, in Bezug auf die neuesten, umstrittenen Entwicklungen in der medizinischen Anwendung der Gentechnik Orientierung zu geben und damit die Voraussetzungen für einen sachorientierten, konstruktiven Dialog zu schaffen.




>> Mehr zum Thema
>> Projekte zum Thema
>> Linksammlung zum Thema

 

 

 

 

Bild: © Wikipedia