evangelisch argumentiert

Verein und Institut TTN führen ihren Dialog zwischen Technik, Theologie und Naturwissenschaften in ethischer Perspektive und im Bewusstsein eines gemeinsamen christlichen Erbes. Fundament und Ziel ist eine Ethik, die in der Geschichte und im Geist eines evangelischen Ethos gründet.

Der Jurist Edzard Schmidt-Jorzig, langjähriger Vorsitzender des Deutschen Ethikrates, hat das Profil einer evangelischen Ethik so beschrieben: "Evangelische Ethik lebt - wenn ich es recht sehe - geradezu aus dem Aspekt der Verantwortbarkeit. Sie legt ihr Hauptgewicht dabei auf die Ergebnisse und Folgen des Handelns, weniger auf das Wollen und Fühlen; sie ist eher Verantwortungsethik als Gesinnungsethik: 'An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen' (Mt 7,16). Und evangelische Ethik hält wohl auch weniger von dogmatischen Absolutismen, von Id-est-Verkündigungen und Eindeutigkeitsfiktionen, sondern mutet ihren Jüngern die Last des verantwortlichen Abwägens zwischen verschiedenen Optionen, die Pflicht des je eigenen Bewertens und die Mühsal der verantwortlichen Entscheidung zu." (Edzard Schmidt-Jortzig, in: ZEE 46 (2002) 26)

TTN ist ein unabhängiges Institut, dabei aber nicht einfach neutral.
Evangelisch argumentiert heißt für uns:

  • dialogoffen,
  • sachorientiert und
  • Kompromisse vorbereitend, wo dies möglich ist.

 

 

Bild: © pixelio.de/BirgitH