Ethik News

Die Ethik News liefern Nachrichten und aktuelle Informationen aus dem weiten Themenfeld der angewandten Ethik.

WDR5 - Das philosophische Radio: Podcast über Roboter-Ethik mit Janina Sombetzki

Im Rahmen der WDR5 Radiosendung "Das philosophische Radio" sprach Janina Sombetzki über Herausforderungen einer Roboter-Ethik.

Wissenschaftsakademien nehmen Stellung zur Grünen Gentechnik

Neuartige Methoden der Pflanzenzüchtung auf Basis molekulargenetischer Verfahren ermöglichen die Anpassung des Erbguts von Kulturpflanzen an bestimmte Anbaubedingungen und an die Nachfrage. Die resultierenden Sorten lassen sich mitunter nicht mehr von durch konventionelle Züchtung gewonnenen Pflanzen unterscheiden. Soweit molekulargenetisch neuartig gezüchtete Sorten gleichwohl allein wegen des angewandten Verfahrens unter das deutsche Gentechnikgesetz fallen sollten, hat dies zur Folge, dass die gegenwärtige Regulierung in solchen Fällen inkonsistent ist.

ZEIT-Forum der Wissenschaft: Diskussionsrunde zu Tierschutzstandards in der Landwirtschaft

Anlässlich des aktuellen Gutachtens "Wege zu einer gesellschaftlich akzeptierten Nutztierhaltung" veranstaltete das ZEIT-Forum Wissenschaft am 24.03.2015 eine Gesprächsrunde mit Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Landwirtschaft. Die zentrale Fragestellung nach der Vereinbarkeit von agrarökonomischen Überlegungen und gestiegenen normativen Ansprüchen der Gesellschaft wird bereits im Titel "In Grund und Boden - Welche Landwirtschaft wollen wir?" deutlich, wobei das Tierwohl im Mittelpunkt stand.

Grüne Gentechnik: Nationale Anbauverbote in der Kritik

Seit Mitte Januar haben die Mitgliedsstaaten die Möglichkeit den Anbau von EU-weit zugelassenen gentechnisch veränderten Plfanzen (GVO) auf nationaler Ebene zu beschränken. Obwohl die Forschung von etwaigen Verboten ausgenommen werden soll, sehen Wissenschaftler auch die Bedingungen für notwendige Risikountersuchungen im Bereich der grünen Biotechnologie in Gefahr. Außerdem würden neue Verfahren, die auf der Verwendung genetischen Materials alter Kultursorten basieren, im Keim erstickt.

Kinotipp: Landwirtschaft auf der Leinwand

Der dänische Landwirt Niels Stokholm führt seinen Betrieb nach biologisch-dynamischen Grundsätzen. Mit ihrem Dokumentarfilm "Viel Gutes erwartet uns" vermittelt die Filmemacherin Phie Ambo Einblicke in das Leben von Menschen und Tieren im bäuerlichen Familienbetrieb und zeigt dabei die ökonomischen Chancen, aber auch die Probleme der biologischen Landwirtschaft. Der Film läuft seit dem 19. März in den deutschen Kinos.

Buchtipp: Die Digitalisierung der Wildnis

Weltweit werden unzählige Wildtiere mit digitalen Sendern ausgestattet, die jede ihrer Bewegungen nachvollziehbar machen. Ist diese Praxis nur ein weiteres Produkt des menschlichen Kontrollbedürfnisses oder ergeben sich daraus neue Möglichkeiten für eine gelungene Mensch-Tier-Beziehung zu beiderseitigem Nutzen? In seinem Buch "Das Internet der Tiere", erschienen bei Matthes& Seitz, beschäftigt sich Alexander Pschera sowohl mit den Chancen als auch mit den Risikn der digitalen Erfassung von Tieren für Mensch und Tier.

Neues Doktorandenprogramm der LMU: Umweltfragen transnational und interdisziplinär

Das Rachel Carson Center der Ludwig-Maximilians-Universität München bietet aktuell ein neues Programm für Doktorandinnen und Doktoranden im Bereich geisteswissenschaftlicher Umweltforschung an. Dabei sollen Umweltfragen nicht nur unter ökologischen und technischen Gesichtspunkten betrachtet, sondern ihre soziale Auswirkungen problematisiert werden. Neben disziplinärer Vielfalt steht der transnationale Aspekt im Vordergrund, der der globalen Dimension der Problematik entspricht.

Wolfsmonitoring: "Wir müssen wieder lernen, mit Wölfen zu leben"

Es gibt immehr Wölfe in Deutschland. Sie reißen Schafe und werden in Wohngebieten gesichtet. Wie ist ein Umgang mit ihnen möglich? Wie groß ist die Gefahr, die von diesen Tieren ausgeht? Bleibt der Artenschutz weiterhin bestehen?

Technik in der Pflege: Von Servicerobotern, sensorbasierten Überwachungssystemen und ethischen Fragen

Technik wird in der Pflege der Zukunft eine maßgebliche Rolle spielen. Serviceroboter oder sensorbasierte Überwachungssysteme können Pflegebedürftige sowohl in ihrer häuslichen Umgebung wie auch in Krankenhäusern und Alten- und Pflegeheimen unterstützen. Hierbei stellen sich jedoch auch neue offene Fragen.

 
Inhalt abgleichen